Informationszentrum Sächsische Teichwirtschaft

Die Fischereiausstellung in Guttau

Eingebettet in die Oberlausitzer Heide- und Teichlandschaft, am Rande des Naturlehrpfades „Guttauer Teiche“ liegt das Informationszentrum der Sächsischen Teichwirtschaft. Idyllisch gelegen im Rittergut Guttau ist das Zentrum ein so genanntes Schlüsselmuseum. Für eine Besichtigung können Sie sich telefonisch unter: Mobiltelefon: 0172 3757586 Herr Rogel bzw. bei der Gemeindeverwaltung Guttau, Telefon: (035932) 37721 anmelden. Die Ausstellung ist barrierefrei.

Im Informationszentrum erhalten Sie einen Einblick in die Geschichte der sächsischen Teichwirtschaft. Sie können alte Fanggeräte und Utensilien finden, welche die Fischer in früheren Zeiten verwendet haben. Präparate von Fischen, Wasservögeln und Fischräubern können Sie entdecken. Ebenso vermitteln Ihnen zahlreiche Schautafeln weiterführende Informationen zu den heimischen Fischarten, zu deren Lebensraum und zur sächsischen Karpfenteichwirtschaft. Sie erfahren so zum Beispiel: „Wer lebt wo? Das Tierleben an den Teichen“, "Welche Fischräuber gibt es?", "Wie sieht der Lebensraum Teich aus?" oder "Wie wird ein Teich abgefischt?"

Aufgrund der vielen anschaulichen Exponate ist diese Ausstellung auch hervorragend für Kinder und Jugendliche geeignet.

Neue Exponate im Fischereimuseum Guttau

 

 

Mit Unterstützung des Freistaates Sachsen konnten zwei neue Exponate für das Informationszentrum Sächsische Fischerei in Guttau beschafft und in die Ausstellung integriert werden:

ein Exemplar des Mink und ein Weißstorch.

Beide Präparate sind auf den hier dargestellten Fotos zu sehen.